Saison 2022

Hier findet ihr alles rund um die Saison 2022.

Do

23

Jun

2022

Einladung zum Familiensportfest

Endlich ist es wieder soweit – das Familiensportfest des Landessportbundes Berlin steht vor der Tür. Am 25. und 26. Juni gibt es im Olympiapark zahlreiche Sportarten zum Ausprobieren. Am Sonntag von 10-17 Uhr sind wir im Rahmen des Projekts "Rollsport-Schule.Berlin" mit einem eigenen Stand dabei. Verschiedene Vereine des Berliner Verbandes stellen sich vor und ihr könnt selber versuchen, mit Schläger und Ball das Tor zu treffen. Kommt vorbei und probiert euch aus!

Weitere Informationen zu den Angeboten findet ihr hier: www.familiensportfest-berlin.de.

Wer die Spreewölfe spielen sehen will, muss etwas weiter fahren. Alle Teams sind auf Auswärtsfahrt. Die Damen kämpfen beim Pokalturnier in Hamburg um den Einzug ins Pokalfinale. Die Herren treten in Strausberg gegen StraTus an, während die Bambinis in Fürstenwalde in die Rückrunde starten. Wir wünschen allen Teams viel Spaß und Erfolg.

So

19

Jun

2022

Ein heißes Turnier in der erfolgreichen H-Liga

Das Wochenende war heiß, aber wen interessiert das schon, wenn die H-Liga zum Turniertag aufruft und man statt am vollen Badesee gemütlich im Poststadion gemeinsam zocken kann? Pünktlich um halb 12 wurde am Samstag das erste Bully gepfiffen und sechs Teams spielten bis abends in freundschaftlicher Atmosphäre.

Dass die H-Liga an sich ein Erfolgsmodell ist, zeigt nicht nur die staatliche Anzahl von 6 Teams, sondern vor allem die Breite der Kader. Von Jung bis schon etwas älter finden hier alle ihren Platz und zeigen durch alle Teams hinweg viel Spielfreude. 

Und mal im Ernst, wer würde nicht gerne wieder mit dem Bommel spielen? Die Jungs am Samstag hatten die Ehre und zeigten ein tolles Turnier. Noch heute hörte man im Poststadion Heldengeschichten von Assists und Toren. Wir freuen uns auf die Fortsetzung und wünschen allen Teams eine weiterhin mitreissende H-Liga-Saison.

mehr lesen

Mi

15

Jun

2022

Hobbyliga am Samstag im Poststadion zu Gast

Am Samstag laden die Spreewölfe zu ihrem Heimturnier in der H-Liga ein. Den ganzen Tag wird es packende Spiele gegen die Polarsterne aus Potsdam, die Rostocker Nasenbären, die Blizzards aus Neubrandenburg, die Eintracht aus Falkensee und die Märkischen Löwen zu bestaunen geben. Natürlich werdet ihr auch kulinarisch nicht zu kurz kommen - der Kiosk hat den ganzen Tag geöffnet und die Teams freuen sich über Unterstützung auf der am Samstag schattig-kühlen Tribüne im Poststadion. 

Der Spielplan sieht wie folgt aus:

mehr lesen

Fr

10

Jun

2022

Rückzug der Damen aus dem Ligabetrieb

Schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass wir unsere Damenmannschaft aus dem Ligabetrieb 2022 zurückziehen. Wie haben wir uns gefreut, nach der langen Corona-Pause endlich wieder Hockey spielen zu können! Nun kam es aber doch anders.

Mehrere Faktoren haben dazu geführt, dass wir uns nicht mehr in der Lage sehen, die Saison wie geplant zu beenden. Zahlreiche Krankheitsfälle haben unser Team geschwächt und wir sind für das kommende Wochenende nicht in der Lage, ein spielfähiges Team zu stellen. Kurz nach Beginn der Saison sind Schlüsselspielerinnen aufgrund von Long Covid ausgefallen, andere sind verletzt oder weggezogen. Bis zuletzt haben wir darum gekämpft, spielen zu können und haben in der Not sogar Feldspielerinnen ins Tor gestellt. Die Aussicht auf zwei Doppelwochenenden hintereinander und der volle Rahmenspielplan ermöglichen letztlich auch keine Spielverlegung als Entlastung. Es gibt aber auch schöne Gründe, warum Spielerinnen pausieren - gleich fünf Spreewölfinnen sind schwanger oder kürzlich Eltern geworden. Ihnen wünschen wir nur das Beste und hoffen, dass sie bald wieder mit uns auf der Platte stehen.

Das Damenhockey war immer ein Aushängeschild unseres Vereins und wenn wir in die Nachwuchsabteilung schauen, finden wir viele Mädchen, die mit Begeisterung Hockey spielen. Das wünschen wir auch allen Vereinen und freuen uns auf die Entwicklungen der nächsten Jahre.

Eure Spreewölfe Damen

Sa

04

Jun

2022

Wir sind wieder auf der Insel

Das Nachwuchsrudel ist unterwegs – diesmal nicht zum Spiel, sondern ins Pfingstcamp nach Hörnum. 21 Kinder haben wir dabei und freuen uns auf eine aufregende Reise und viele schöne gemeinsame Momente auf der Insel.

Wer uns dabei unterstützen möchte, kann gerne eine kleine oder große Spende tätigen. Vielleicht liegen zwei Kugeln Eis für alle drin? Oder eine Stunde Surfunterricht und ein unvergessliches Erlebnis auf dem Wasser? Wer einen Blick auf die Wassertemperatur der Nordsee wirft, wird dann aber wohl lieber eine heiße Schokolade spenden.

Zwei Busse sind früh morgens losgefahren und erreichten die Insel am Nachmittag. Kurz danach kam aber auch der spätere Bus, der es noch ganz knapp auf die Fähre schaffte. Glücklich und satt sind wir dann zum ersten Mal zum Strand runter gegangen. Obwohl kalter Nordwind uns erwartete, haben sich ein paar Mutige ins Wasser getraut und wollten auch gar nicht mehr rauskommen, da es drin angenehmer als draußen war. 

Abends kam Angelo von der Surfschule "Inselkind" vorbei und hat uns etwas über die Nordsee und die Faszination des Surfens erzählt. Später haben alle ihre Zimmer bezogen und haben die erste Nacht in den Dünen verbracht.

mehr lesen

So

29

Mai

2022

Überraschungen, Premieren und Feste

Das lange Himmelfahrtswochenende mit vier Spielen hatte es in sich. Geburtstagsfeiern und Absenzen inklusive, aber mal von vorn:

Spreewölfe Damen vs. Duisburg Ducks
Am Donnerstag besuchten uns zwei Duisburger Teams im Poststadion. Den Anfang machten die Spreewölfe Damen, die ein tolles erstes Drittel mit vielen Torchancen boten und mit dem 0:1-Zwischenstand schlecht bedient waren. Das Mitteldrittel gehörte dann den Duisburgerinnen, die innert sieben Minuten aus einem 2:2 ein 6:2 machten und die Weichen auf Sieg stellten. Der Endstand von 3:9 ist eindeutig, lässt jedoch nicht erkennen, dass sich das Team der Berlinerinnen von Spiel zu Spiel entwickelt und streckenweise tolles Hockey zeigte. Im Tor feierte Alexandra nicht nur Premiere im Spreewölfe-Trikot, sondern auch gleich noch ihren Geburtstag - herzlichen Glückwunsch und willkommen im Team!

Unitas vs. Duisburg Ducks
Gleich im Anschluss spielte Unitas gegen die Duisburger. Auch in diesem Spiel arbeiteten die Berliner hart und gaben bis zum Schluss nie auf - in dieser starken Liga eine unabdingbare Fähigkeit, wenn man mithalten will. Auch das zweite Spiel endete jedoch punktlos für Berlin, 3:8 stand am Schluss auf der Anzeigetafel.

Spreewölfe Damen vs. Pulheim Vipers
Nach der Erfahrung der vergangenen Spiele gehen die Spreewölfe gelinde gesagt nicht unbedingt als Favoritinnen in die Spiele. Wenn man dann von Spanien über Paris bis Hamburg keinen Goalie findet, der über die Festtage in Berlin ist, wird die Aufgabe nicht einfacher. Und so kam Valerie zu ihrer Premiere im Tor. "Seid ihr nicht mehr ganz dicht?" Ja, dachten wir uns auch, aber lest, was danach geschah: Jede Verteidigerin und Stürmerin im Wolfstrikot arbeitete so hart gegen den Ball, dass kaum Schüsse aufs eigene Tor zugelassen wurden. Zudem kontrollierten die Damen bei Ballbesitz das Spiel, spielten 60 Minuten konzentriert und waren auch im Abschluss erfolgreich. Mit einer tollen Mannschaftsleistung konnte dieses Spiel zur Freude aller 6:5 gewonnen werden. 

Spreewölfe Herren II vs. Falkensee
Früh aufstehen hieß es für die Herren am Sonntag Morgen. Und nachdem man ziemlich schnell 3:0 hinten lag, wurden dann auch die letzten wach. In der zweiten Spielhälfte kämpften sich die Spreewölfe noch einmal ran, der frühe Rückstand ließ sich aber bis Spielende nicht mehr wettmachen und die Jungs mussten sich 4:7 geschlagen geben.  

Mi

25

Mai

2022

Bundesligaspiele - an Himmelfahrt ins Poststadion

Auch an Himmelfahrt rollt der orange Ball. Am Donnerstag ist Duisburg zu Gast. Um 13 Uhr empfangen die Spreewölfe Damen den amtierenden deutschen Meister. Um 15 Uhr spielt Unitas im Poststadion gegen die Duisburger Herren.

 

Am Samstag um 16 Uhr begrüßen wir die Pulheim Vipers im Poststadion. 

 

Und natürlich drücken wir die Daumen, wenn die Herren II am Sonntag auswärts in Falkensee spielen.

 

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.

Mi

25

Mai

2022

Alle Gewinner*innen beim "Skaterhockey Mai Cup"

Am Sonntag fand der erste "Skaterhockey Mai Cup" statt. Eine bunte Mischung aus U-13-Kindern, Hobby- und Ligaspieler*innen und den Ukrainer*innen aus Jüterbog fand im Poststadion zum gemeinsamen Spiel zusammen. Insgesamt 6 Teams spielten um den eigens dafür hergestellten Pokal, der aus offensichtlichen Gründen kein Wanderpokal werden wird, dafür wunderbar geteilt werden kann.

Die Gruppenphase mit den gemischten Teams war so knapp, dass sogar das Torverhältnis darüber entschieden musste, wer weiterkommt. Da erstaunt es nicht, dass das Spiel um Platz fünf und sechs unentschieden endete und es an diesem Tag keine Verlierer*innen gab. Vor dem Finale baten die beiden Captains darum, den Pokal teilen zu dürfen und keinen Sieger auszuspielen. Da dies bedeutet hätte, dass sie nicht mehr spielen würden, entschied man sich dann doch für das Spiel. Aber auch so gab es an diesem Tag nur Gewinner*innen.

Pünktlich zur Pokalübergabe zeigte sich auch die Sonne und wir konnten den restlichen Nachmittag mit Kuchen und sonstigen Leckereien gemeinsam verbringen.

mehr lesen

Di

24

Mai

2022

Herren II verlieren gegen die Bravehearts

Am Samstag traten die Herren II im heimischen Poststadion gegen die Bravehearts an und legten furios los. Im ersten Drittel überzeugten die Spreewölfe mit schönen Passkombinationen und attraktivem Hockey. Mit einem 2:2-Zwischenstand war man eher schlecht belohnt. Das zweite Drittel endete trotz hochkarätiger Chancen torlos. Und die alte Weisheit "wer sie nicht macht, kriegt sie" traf leider auch in diesem Spiel zu. Im letzten Drittel schossen sich die Bravehearts zum 2:4-Auswärtssieg. Ein ärgerliches Resultat für unsere Jungs, da sie das Spiel über weite Strecken kontrollierten, es jedoch nicht gelang, im zweiten Drittel für klare Verhältnisse zu sorgen. 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge mussten wir am Samstag auch Abschied nehmen von Valentin, der mit seinen Großeltern zurück in die Ukraine geht. Wir sind glücklich, dass er nun wieder bei seiner Familie sein kann, werden den Jungen mit dem verschmitzten Lächeln aber auch vermissen.

mehr lesen

Do

19

Mai

2022

Diese Stars spielen für uns

Wie jedes Jahr werden zu unseren Dienstags- und Freitagstrainings Künstler*innen in der Waldbühne spielen und wir können live dabei sein und das Konzert rollend erleben. Um zu sehen, wer die Ehre hat, uns musikalisch begleiten zu dürfen, hat Holger uns eine ganz neutrale Übersicht erstellt: 

Mo

16

Mai

2022

Skaterhockey Mai Cup

Nächste Wochenende ist es soweit - der erste "Skaterhockey Mai Cup" geht an den Start. Gemeinsam mit unseren ukrainischen Freund*innen spielen wir an diesem Tag ein offenes Turnier in gemischten Teams. Ihr habt noch Fragen oder wollt euch gleich anmelden? Dann schreibt uns eine Nachricht an nachwuchs@spreewoelfe.de.

Mo

16

Mai

2022

Keine Punkte gegen Bissendorf

Das Wochenende gestaltete sich für die Berliner Hockeyfans nicht gerade erfreulich. Sowohl Unitas als auch die Spreewölfe Damen sind gegen die Bissendorfer angetreten und mussten viele Tore Einstecken. Das 2:10 der Damen ist denn auch nicht schmeichelhafter als das 1:14 der Herren.

Wer Berliner Erfolgsgeschichten lesen möchte, muss den Blick etwas in die Ferne schweifen lassen. In Oberhausen fand dieses Wochenende der U-19 Länderpokal statt, wo die Berlin-Brandenburgische Auswahl den dritten Platz erringen konnte. Bereits letztes Wochenende gab es beim U-16-Länderpokal Grund zur Freude: Die BB-Auwahl krönte die Saison ebenfalls mit der bronzenen Medaille. Herzliche Gratulation an den erfolgreichen Nachwuchs.

Und eine schöne Nachricht aus Berlin gab es dennoch: Beim Eltern-Kind-Spiel sind alle auf ihre Kosten gekommen und hatten viel Spaß auf der Fläche und beim anschließenden Kampf um das letzte Stück Kuchen.

Di

10

Mai

2022

Fläche frei für Kinder und Eltern nach dem Damenbundesligaspiel am Sonntag

Am Sonntag haben wir uns was Spezielles ausgedacht: Nach dem Bundesliga-Spiel der Damen gegen Bissendorf heißt es: Fläche frei für Kinder und Eltern. Direkt nach Abpfiff bauen wir drei Felder auf und die Kleinsten aus dem Kindertraining und ihre Eltern dürfen sich auf der Fläche beim gemeinsamen Hockeyspiel austoben. Gerne dürft ihr auch Geschwisterkinder und Freund*innen mitbringen.

Wer nicht bis zum Wochenende warten möchte, kann am Mittwoch um 20:15 Uhr ins Poststadion pilgern und die Herren 1 gegen die Red Devils anfeuern.

So

01

Mai

2022

In der Mitte grandios

Der "Super Game Day" ist Geschichte und erwies sich als ganztägiges Hockeyfest.

Eingerahmt war es von den beiden Herrenspielen. Vormittags empfingen die zweiten Herren in der Landesliga die Falkenseer. Dieses Spiel war gemäß eigener Aussage "Licht und Schatten" mit einem schön herausgespielten Powerplaytor. Die Falkenseer netzten jedoch sieben mal ein und gewannen das Spiel deutlich. Schön war, dass die Herren auf und neben dem Feld von den Ukrainer*innen verstärkt wurden - eine trotz des Resultates gelungene Premiere in das Team der Spreewölfe.  

Mittags stand das Bambini-Turnier an und unsere Jüngsten traten mit sage und schreibe vier kompletten Reihen an. So blieb zwischen den Einsätzen genug Zeit, das eigene Team anzufeuern und dann wieder motiviert den nächsten Wechsel anzunehmen. Die Kinder überzeugten denn auch mit leidenschaftlichem Einsatz und gewannen gegen die Märkischen Löwen, die Buffalos und Rostock alle Spiele.

Im Siegestaumel mischten sie anschließend die Tribüne auf und unterstützten die Damen bei ihrem Spiel gegen Iserlohn. Der 60-minütige Kinderchor forderte "Spreewölfe vor, noch ein Tor", was sich die Damen zu Herzen nahmen und im ersten Drittel mit 4:1 vorlegten. Gegen ein junges Team aus Iserlohn spielten die Damen schöne Kombinationen heraus und gewannen schließlich verdient mit 5:2. 

Zum Abschluss trat Unitas gegen die Iserlohner Herren an und war im ersten Drittel mit 2:5 noch dabei. Im zweiten Drittel machten die Iserlohner jedoch kurzen Prozess und schossen sich bis Spielende zu einem 13:3-Sieg.

Dass der mittlere Tagesabschnitt für so viel Begeisterung sorgte, verdanken wir auch den Menschen in der Mitte des Vereins. Ob mit den zahlreichen Eltern und Kindern im Kiosk und am Grill, den Bäcker*innen, den unverzichtbaren Zeitnehmer*innen oder mit Lars, Sebastian und David als Bambinischiedsrichter waren viele helfende Hände da und ermöglichten uns diesen gelungenen Tag.

Di

26

Apr

2022

"Super Game Day" im Poststadion

Am kommenden Samstag, dem 30.04., schlagen die Hockeyherzen im Poststadion höher.
Startet den Tag mit einem Kaffee und der Landesliga. Mittags holt ihr euch ne Wurst vom Grill und schaut den Jüngsten bei ihrem Heimturnier zu. Nach einer kurzen Pause mit Kuchen (Kaffee braucht ihr hier nicht mehr, das ist alles aufregend genug), stimmt ihr euch auf die Partie der Damen ein. Und wenn ihr diese Überlebenstipps für 11 Stunden Hockey am Stück befolgt, könnt ihr euch zum Schluss mit einem kühlen Getränk eurer Wahl zum krönenden Abschluss noch das Unitas-Spiel anschauen. Besser gehts eigentlich nicht, oder?

Do

21

Apr

2022

Der Sommer im Park wird sportlich

Ab Mai starten wir mit fünf attraktiven Angeboten in die Sommersportsaison. Kinder, Eltern, Fitte, Unfitte und Neugierige - für alle ist etwas dabei.

 

Im Rahmen von "Sport im Park" könnt ihr von Mai-September umsonst an allen Angeboten teilnehmen. Diese Tage könnt ihr euch schon mal vormerken: 

Angebot Zeit und Ort Zielgruppe

Inlineskaten und Hockey

für die ganze Familie

Do, 16-18 Uhr

Vorplatz Rollbahn

Kinder und Eltern

mit und ohne Grundkenntnisse

Gehirnjogging - Life Kinetik ausprobieren

Di, 17-18 Uhr

Vorplatz Rollbahn

Kinder, Erwachsene, Senior*innen

keine Vorerfahrung nötig, Fitnessstand egal

Gruppenfitness im Park

Do, 18:30-19:30

Hauptstadion Poststadion

Erwachsene mit Grundfitness und Lust auf Ausdauer- und Aufbautraining

Speedskating im Grunewald

Mi, 9-10 Uhr

Kronprinzessinnenweg

Erwachsene und Senior*innen mit Grund-

kenntnissen Inlineskaten, Fitnessstand egal

Bewegungsaktivierung nach dem Lockdown

Do, 17-18 Uhr

Hauptstadion Poststadion

Menschen mit Bewegungsdefiziten

Motto: (Wieder) aktiver werden

Sa

16

Apr

2022

Wir wünschen frohe Ostern und sonnige Ferien

 

Die Spreewölfe wünschen allen frohe Ostern und sonnige Frühlingsfeiertage.

 

Urlaubsgrüße erreichen uns von verschneiten Bergen bis zur sonnigen Ostsee. Und Ferienzeit heißt natürlich auch immer: Action mit dem skatemobil! Diese Woche sind verschiedene Gruppen zu Gast und wir freuen uns, mit den Kindern die Skates zu schnüren und gemeinsam Spaß zu haben. 

 

Wer sich schon auf die nächsten Spiele freut, muss sich noch ein wenig gedulden. Auch für unsere Mannschaften bedeuten die Ferien spielfreie Wochenenden. In zwei Wochen sind wir aber wieder am Start. 

 

Kommt gut durch die Feiertage und viel Erfolg beim Eiersuchen.

Mo

11

Apr

2022

Keine Punkte auf der Auswärtstour

Das Wochenende brachte den beiden Berliner Bundesligisten kein Glück, sie fahren ohne Punkte aus NRW zurück.

Die Damen spielten am Samstag gegen die Bockumer Bulldogs. Im ersten Drittel konnten wir die Krefelderinnen mit einer guten Verteidigung in Schach halten und mussten lediglich ein Gegentor schlucken. Bei Spielhälfte schlugen die Bockumer jedoch mit gleich drei Treffern in kurzer Zeit zu und erhöhten bis Spielende auf 7:0. Die Gegnerinnen waren in diesem Spiel klar besser und nutzen unsere Fehler konsequent aus. Nichtsdestotrotz haben wir uns im Vergleich zum ersten Spiel steigern können, ließen uns von der Spielweise Bockums nicht provozieren und sind froh, dass alle den Rückweg unverletzt antreten konnten.

Unitas erwartete ein Doppelwochenende mit starken Gegnern. Am Samstag gegen Düsseldorf gab es denn auch ein Torfestival - leider zu Ungunsten der Berliner. Das Spiel endete 22:4. Am Sonntag in Iserlohn konnte sich die Mannschaft fangen, verlor jedoch auch deutlich mit 9:3. 

Nun geht es für alle Mannschaften erstmal in die Osterpause, bis am 30.4. der "Super Game Day" mit vier Spielen im Poststadion ansteht.

Do

07

Apr

2022

Kuchenbasar in der ersten Hofpause

Eine tolle Idee hatte unsere jüngste Spenderin Rike und ihre Klasse: In der ersten Hofpause organisierten sie einen Kuchenbasar und entschieden sich, einen Teil der Einnahmen an die Ukraine-Hilfe der Spreewölfe zu spenden.

 

Mehrere Kinder und Lehrer*innen der Kristall-Grundschule haben uns schon im Poststadion besucht. 

 

Wir sind gerührt von der schönen Geste und bedanken uns bei der Tobi1-Klasse für die schöne Idee und ihre Unterstützung.

 

Do

07

Apr

2022

Die Spiele am Wochenende

Wer am kommenden Wochenende Hockey sehen will, muss weit fahren. 

Um 14 Uhr spielen die Damen in Krefeld gegen die Bockumer Bulldogs ihr erstes Auswärtsspiel der Saison. Im Anschluss könnte man gleich nach Düsseldorf fahren, um Unitas gegen die Ducks zu unterstützen. Falls noch eine Übernachtung drin liegt, können Hockeyverrückte am Sonntag auf dem Rückweg nach Berlin noch einen Zwischenstop in Iserlohn einlegen, wo Unitas nachmittags gegen die Samurais spielt. 

Auch den hartgesottenen und eingefleischten Fans sei aber verziehen, wenn sie die Auswärtstour nicht mitmachen und auf die nächsten Heimspiele im Poststadion warten. Einen ganzen Tag könnt ihr euch dafür schon mal fett eintragen: Am 30.3. ist offizieller "Super Game Day" mit vier Spielen in unterschiedlichen Ligen. Mehr dazu in den kommenden Wochen.

So

03

Apr

2022

Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen

Bambinis mit erneutem Turniersieg

Ein Auftakt nach Maß gelang den Jüngsten: Die Bambinis gewannen in Fürstenwalde alle Spiele und sicherten sich erneut den Turniersieg. Die Kinder hatten zusammen eine Menge Spaß und feierten insgesamt 14 Tore bei nur zwei Gegentreffern. Und was uns ganz besonders freut: Unsere Bank war mit 15 Feldspieler*innen und einem Goalie gut gefüllt. Mit einer guten Mischung aus erfahrenen Spieler*innen und Jüngeren können alle voneinander lernen und profitieren. So gelingt es uns immer wieder, neue Kinder schnell zu integrieren und zu einem Team zusammenzuwachsen. Ein toller Einstand war es auch für Trainer Falk und sein Team. Herzlichen Dank an alle, die diese junge Mannschaft mit viel Einsatz und Leidenschaft begleiten.

Die Damen starten in die Saison

60 Kilometer weiter machten sich die Damen bereit für den Saisonauftakt. Im Poststadion warteten die Miners aus Oberhausen. Dass die Damen immer wieder für eine Überraschung gut sind, bewiesen sie gleich mit der Mannschaftsaufstellung. Neben neuen, jungen Spielerinnen sah das Publikum auch alte Bekannte, die sich wieder die Schuhe geschnürt haben, um gemeinsam auf der Fläche zu stehen und das Team zu unterstützen. Leider startete dann auch das Spiel für einige etwas überraschend und die Damen lagen schnell 0:2 hinten. Nach dem ersten Drittel stand es 1:3 und alles schien noch offen. Diese Hoffnungen wurden jedoch zunehmend gedämpft, als den Oberhauserinnen auch im zweiten Drittel ein schneller Doppelschlag gelang. Obwohl sich bis zum Schluss viele Fehler einschlichen, kamen die Spreewölfe mit der Zeit besser ins Spiel, im letzten Drittel war das Spiel ausgeglichen und es fielen keine Tore mehr. So mussten sich die Damen letztlich mit einer doch etwas bitteren 1:6-Niederlage geschlagen geben. Sehr gefreut hat sich das Team über die Unterstützung auf der Tribüne. Zahlreiche Eltern und Kinder fuhren nach dem Spiel in Fürstenwalde gleich weiter ins Poststadion, um die Damen anzufeuern. Auch die Fans aus dem Hobbybereich waren erfreut, dass der orange Ball wieder läuft (oder leider häufig auch springt) und man sich im Kiosk auf einen Glühwein verabreden kann.

Unitas kassiert eine hohe Niederlage

Im letzten Spiel des Tages empfing Unitas die Augsburger. Während die Berliner zu Beginn noch mithalten konnten und ihnen sogar das erste Tor gelang, fanden die Augsburger schnell die passende Antwort. Das Spiel endete klar mit 5:15.

Herren mit erstem Heimspiel

Am Sonntag stand für die Herren 1 das erste Heimspiel in der Regionalliga an. Die von hohem Körpereinsatz geprägte Partie gegen Salzstadtkeiler Lüneburg war lange offen. Nach dem ersten Drittel lagen die Spreewölfe zwar 1:2 hinten, konnten aber kurz nach Spielhälfte den Ausgleichstreffer feiern. Im letzten Drittel machten die Lüneburger kurzen Prozess und schossen vier weitere Treffer zum 2:6-Endstand. So endete das anfänglich erfolgreiche Spreewölfe-Wochenende doch mit einigen Dämpfern. Kopf hoch, weitertrainierten und im nächsten Spiel frisch auf die Platte gehen.

Fr

01

Apr

2022

Entwicklungen in der Ukrainehilfe

Die letzten 14 Tage waren sehr intensiv, in und um Jüterbog hat sich sehr viel getan. Einige sind zu Familienangehörigen nach Mexiko weitergereist, neue Familien sind angekommen und auch im organisatorischen Bereich ist viel erreicht worden. Bis heute konnten wir 41 Personen in Jüterbog kurz- und langfristig unterbringen. Weiteren 15 Ukrainer*innen haben wir erfolgreich bei der Vermittlung einer Wohnung geholfen. eine kurze Zusammenfassung der letzen zwei Wochen findet ihr hier:

1) Neue Familien und Mitspieler*innen

Nadezhda (37), die Tante von Daniil, der mit seiner seiner Schwester, Mutter und Großmutter seit drei Wochen in Jüterbog lebt ist neu eingetroffen. Seit 10 Tagen lebt auch Nina Nikolaevna (70) mit Ihrer Tochter Natalia (50) und Enkelin Veronika (24) bei uns. Nina hat von 2011 bis 2017 das Zentrum für Kinder in Not “Our Kids” geleitet, das vom ehemaligen dt. Außenminister Guido Westerwelle und vom EU-Kommissar Stefan Füle eröffnet wurde. In dem Zentrum haben wir gemeinsam den Klub “Telbin Riders” gegründet, dessen Namen die Kinder des Zentrums bestimmt haben. Nina ersetzt Roman als unsere rechte Hand in Jüterbog. Sie wird dabei von Andrii unterstützt. Seit diesem Wochenende wohnen zudem Maria (42) und Olha (13) bei uns. Hierbei handelt es sich um die Mutter und die Schwester unseres Nationaltorwartes Oleksandr (20). 

Wie erwartet, begeistern sich immer mehr und mehr weibliche Familienmitglieder für Skaterhockey. Seit dieser Woche trainieren schon 4 Mädels regelmäßig bei den Spreewölfen Berlin. Insgesamt sind es - Stand heute - 10 Skaterhockey-Spieler*innen. 

2) Autoladungen voller Spenden
Wir haben unzählige Autoladungen von Bekleidung, Reinigungs- und Badutensilien organisiert bzw. in Teilen auch gekauft und nach Jüterbog gebracht. Viola hat dankenswerterweise über ihren Arbeitgeber, Dussmann Service Deutschland GmbH, das Haus in Jüterbog mit Reinigungsmitteln versorgen können. Auch sind noch weitere Fahrräder und auch Tretroller gespendet und von uns abgeholt und hingebracht worden.

3) Die RBB-Doku aus dem Training
Mit Valentin (14) und Katya (16) haben wir einen halben Tag für Aufnahmen zu einer Dokumentation seitens des regionalen Fernsehsenders Berlin Brandenburg - RBB verbracht.  Herausgekommen ist ein 2-minütiger Beitrag der in mehreren Sendungen im Sportblock  gezeigt wurde. Ein Artikel inklusive des Video Beitrages könnt ihr hier ansehen:

https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2022/03/hockey-inlineskater-spreewoelfe-ukraine-gefluechtete-jueterbog.html

4) Administratie Hürden
In Jüterbog klappen die administrativen Prozesse schon sehr gut. In der Regel bedarf es nur zwei Arbeitstage für die Registrierung in der Ausländerbehörde, dem Sozialamt und der Einwohnerbehörde. Wir haben einen örtlichen Hausarzt und auch einen Veterinärarzt kennen und schätzen gelernt, so dass sowohl den von uns betreuten Personen als auch ihren Lieblingen (Katzen und Hunden) jetzt unkompliziert in Gesundheitsfragen geholfen wird. Sehr erfreulich ist, dass dabei vieles an Kosten übernommen wird, z.B. gibt es keine Rezeptgebühr, und dringende Medikamente und Untersuchungen erfolgen kostenlos.
Während es also in Brandenburg mit den Verwaltungsschritten sehr gut klappt, kann man dies von Berlin leider nicht sagen. Nach einem Monat haben wir Katya und Irina immer noch nicht anmelden können. Dafür hat sich zwei Mal das administrative Prozedere geändert, so dass wir jetzt drei Mal einen Termin zur Registrierung beantragt haben. Wann dieser sein wird, ist bisher nicht bekannt…

Wir möchten uns bei allen Unterstützern von Herzen bedanken. Unseren Freunden der Rockets Essen haben wir persönlich vor dem Bundesligaspiel gegen die Unitas Berlin für ihre tolle Hilfe Danke sagen können. Da nicht absehbar ist, wann der Krieg endet, werden wir auch weiterhin jede Hilfe gut gebrauchen können.

Spreewölfe Berlin
IBAN: DE10 1203 0000 1005 4128 10
BIC: BYLADEM1001
Betreff: "Spende Ukraine"

Do

31

Mär

2022

Einmal kreuz und quer durch die Republik

Das Wochenende wird bunt und vielfältig. Von Augsburg bis Lüneburg und Oberhausen kommen sie ins Poststadion, um sich mit uns zu messen.

 

Während Unitas schon ein paar Spiele bestritten hat, ist es für die Spreewölfe Damen der Saisonauftakt. Die Herren haben auswärts bereits einmal antreten dürfen, aber auch sie freuen sich, endlich wieder vor heimischer Kulisse auflaufen zu dürfen.

 

Seid ihr dabei? Am Kiosk könnt ihr euch stärken und auf hoffentlich viele Tore anstoßen.

Do

31

Mär

2022

Ein paar gemeinsame Stunden am Meer

Spielbeginn am Sonntag morgen um 9:30 in Rostock und überdies noch die Zeitumstellung? Kein Problem für uns.

 

Diese einmalige Chance ließen sich die Eltern nicht nehmen und reisten bereits am Samstag an die Ostsee. So kamen die Kinder am vergangenen Wochenende nicht nur zu einem erfolgreichen Turnier gegen Sputniks, Devils und Nasenbären, sondern auch noch zum Genuss eines gemeinsamen Urlaubstages am Strand von Warnemünde. 

 

Und für die Bambinis geht es gleich weiter mit den lustigen Auswährtsfahrten. Am Samstag laden die Sputniks aus Fürstenwalde zum U-10-Turnier nach Brandenburg. 

 

Wir drücken den jüngsten Spreewölfen die Daumen und freuen uns, sie in einem Monat dann endlich auch zu Hause im Poststadion sehen zu dürfen.

Mo

28

Mär

2022

Der RBB berichtet über die Ukrainehilfe des Vereins

Am Freitag besuchten uns der RBB im Training und berichtete über die Ukrainehilfe der Spreewölfe. Den Beitrag findet ihr hier: https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2022/03/hockey-inlineskater-spreewoelfe-ukraine-gefluechtete-jueterbog.html

Herzlichen Dank an den RBB für den gelungenen Bericht und allen Beteiligten für die Unterstützung.

Sa

26

Mär

2022

Let´s talk about Spendengelder

Drei Wochen sind es nun schon her, dass wir die Ukrainehilfe auf die Beine gestellt haben und ihr fleißig mitgefiebert, mitgelitten und gespendet habt. Wir danken allen, die den ukrainischen Bekannten aus der Skaterhockeyszene das Ankommen in Berlin und Jüterbog so erleichtert haben. Nun ist es Zeit für einen kleinen Rückblick. Was haben wir erreicht? Wie setzen wir die Spenden ein und wer entscheidet eigentlich darüber?

Die Antworten findet ihr in unseren neuen FAQ´s hier: www.spreewoelfe.de/ukrainehilfe

An dieser Stelle wollen wir euch ein paar Impressionen vom Aufbau und der Art der Unterkunft geben. Auch die gespendeten Fahrräder haben natürlich ihren Platz und werden rege genutzt.

So

20

Mär

2022

Freundschaftsspiele mit Überraschungen

Am Sonntag fanden gleich zwei Freundschaftsspiele im Poststadion statt. Zuerst spielte die U-13 gegen die Spielergemeinschaft aus Eintracht Falkensee und Märkischen Löwen. Der Beginn war geprägt von gegenseitigem Abtasten und beide Mannschaften gingen eher vorsichtig an Werk. Danach drehten die Spreewölfe jedoch auf, erkannten ihre Chancen und nutzten sie aus. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr gelangen uns auch schöne Passkombinationen. Nach einem Goaliewechsel im letzten Drittel wurde das Spiel noch mal etwas brenzlig und die Gegner kamen bis auf zwei Tore an uns heran. Mit dem Schlusspfiff konnten wir aber einen so nicht unbedingt erwarteten, daher aber umso schöneren Sieg feiern.

Direkt im Anschluss spielte eine Spreewölfe-Auswahl bestehend aus Spielern der 1. Mannschaft bis zur Hobbyliga gegen die Märkischen Löwen. Diese Partie konnten die Märkischen Löwen für sich entscheiden. 

Trotzdem durften die Spreewölfe zum Abschluss noch mal jubeln: Mit Jannis haben wir seit heute offiziell einen neuen Schiedsrichter - wir gratulieren zur bestandenen Prüfung. Dem verletzten Jannis Junior wünschen wir an dieser Stelle nicht nur gute Besserung, sondern auch viel Glück, wenn er es seinem Vater gleichtun kann und hoffentlich bald seine praktische Schiedsrichterprüfung ablegen kann.

Fr

18

Mär

2022

Ein paar Ideen für ein gelungenes Wochenende

Ihr seid noch auf der Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung am Wochenende? Wir hätten da ein paar Ideen...!

 

Am Samstag empfängt Unitas den amtierenden Meister aus Krefeld.

Am Sonntag misst sich die U-13 mit der Spielergemeinschaft aus Eintracht Falkensee und Märkischen Löwen. Im Anschluss spielen die Herren ein Freundschaftsspiel gegen die Märkischen Löwen.

 

Alle sind herzlich willkommen, bei dem ein oder anderen Spiel vorbeizuschauen und mitzufiebern. Der Eintritt ist frei und der Kiosk geöffnet. Beste Aussichten also für ein gelungenes Wochenende.

Di

15

Mär

2022

Lupenreiner Sweep für die Bambinis

Mit so vielen Glücksbringern (und den Stofftieren im Vordergrund) kann nichts schiefgehen.
Mit so vielen Glücksbringern (und den Stofftieren im Vordergrund) kann nichts schiefgehen.

Am Sonntag eröffneten die Bambinis die Spreewölfe-Saison 2022 und legten gleich einen lupenreinen Sweep hin.

Euphorisch und teilweise noch chaotisch starteten wir gegen die Buffalos. Diese Begegnung war auch insofern interessant als die "gegnerische" Torhüterin aus den eigenen Reihen stammt, noch nie zuvor im Tor stand und erst eine Stunde vor dem Turnier von ihrem Glück erfahren hat. Durch diese Goalie-Leihgabe konnten die Buffalos antreten und wir durften uns wie geplant mit drei Teams messen. 

Das Spiel war zu Beginn sehr ausgeglichen und Dilara machte es uns im gegnerischen Tor nicht gerade leicht. Am Ende gelang uns ein 7:4-Sieg. Im zweiten Spiel warteten die Red Devils auf uns. Auch dieses Spiel war hart umkämpft und die Devils waren lange an uns dran, bis sich die Kinder in einen Rausch spielten und mit schönen Passkombinationen ein 7:2 herausspielten.

Die letzte Partie gegen die Märkischen Löwen endete offiziell mit 10:1, wobei uns im Laufe des Spiels auch noch das ein oder andere Tor mehr gelang. Die Märkischen Löwen stellten ein sehr junges Team, das bis dato keine Ligaerfahrung vorwies. Dabei zeigte sich deutlich, dass in der U-10 ein paar Jahre einen sehr großen Unterschied machen können. Dass ihnen dann noch ein Tor gelang, mochten wir ihnen von Herzen gönnen. Und viele unserer Kinder, die im letzten Jahr dabei waren, wissen noch gut, wie es sich anfühlt, auf der anderen Seite zu stehen und Spiele zu verlieren. Die Moral aus der Geschichte? Dabeibleiben, weiter trainieren und natürlich: Spaß haben. Den hatten am Sonntag alle Kinder ebenso wie die zahlreichen Fans auf der Tribüne.

Do

10

Mär

2022

Die Jüngsten eröffnen die Spreewölfe-Saison 2022

Die Jüngsten machen den Anfang und starten als erstes Spreewölfe-Team in die Saison 2022. Am kommenden Sonntag spielt die U-10 auswärts in der Osdorfer Straße. 

 

Ob sie die gemeinsam besprochene Taktik auch umsetzen können? Ihr erfahrt es an dieser Stelle.

 

Wir wünschen den Bambinis einen tollen Start in die neue Saison und freuen uns, sie auf ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Do

03

Mär

2022

Ein Haus in Jüterbog

Eine schöne Nachricht erreicht uns aus Jüterbog: Durch Jörgs Netzwerk, das nicht nur in die Ukraine, sondern auch nach Brandenburg reicht, konnte eine Unterkunft für unsere Bekannten aus dem ukrainischen Skaterhockey gefunden werden. 

Am gestrigen Mittwoch sind Jörg und André nun nach Jüterbog gefahren. Dort haben sich die beiden eine Wohnanlage angeschaut, in die weitere Bekannte aus der Ukraine aufgenommen werden könnten. Es handelt sich dabei um ein ehemaliges Polizeirevier, das in Teilen schon in ein Studentenwohnheim umgebaut wurde. Es bietet genügend Platz für bis zu 15 Personen, hat einen super tollen Gemeinschaftsraum und ist bestens an Berlin angebunden. Ein Kindergarten, eine Schule sowie Supermärkte sind in unmittelbarer Nähe. Gleiches gilt auch für den “Flaeming Skate”. Bereits am Abend konnten die ersten Bewohner*innen einziehen.

Zudem freuen wir uns sehr, dass Katya, Iryna und André am Freitag mit uns mittrainiert haben. Vio berichtet: "Katya und Iryna hatten vorgestern viel Spaß beim Skaterhockey Laufkurs/Training der Spreewölfe Berlin im Poststadion. Eineinhalb Stunden haben Sie die Sorgen der Welt gegen die familiäre Atmosphäre des Vereins ausgetauscht und neue Freunde dazugewonnen".

Di

01

Mär

2022

Aufruf zur Hilfe für die Ukraine

Liebe Freunde,

 

heute Nacht sind Viola und ich erfolgreich in Berlin angekommen, nach Kyiw mein zweites Zuhause. Es war eine sehr herausfordernde und emotional sehr anstrengende Evakuierung, da ich viele Freunde und mir ans Herz gewachsene Menschen zurücklassen musste. So sind einige Spieler unserer Skaterhockey Nationalmannschaft als auch Vorstandsmitglieder des ukrainischen Rollhockeyverbandes Bürgerwehren beigetreten, um die Freiheit der Ukraine zu verteidigen. Einige ihrer Väter und Brüder sind Soldaten und Offiziere der ukrainischen Armee.

 

Während meiner Evakuierung haben wir mit Iryna und Katya auch zwei neue Freundinnen dazugewonnen. Es handelt sich hierbei um die Töchter von Sportfreunden aus Kyiw, die uns gebeten haben, ihre Töchter mit mir in Sicherheit zu bringen. Beide wohnen jetzt bei Viola und mir in Berlin. 

Zum späteren Zeitpunkt werden wir mehr Hintergründe und Stories zu diesem „Abenteuer“ kommunizieren. 

 

Viele von euch haben uns angerufen oder angeschrieben und gefragt, ob und wie sie helfen können. Deswegen haben wir beschlossen, gemeinsam mit meinen Freunden aus der internationalen Skaterhockey Gemeinschaft, heute die Organisation von Hilfen für unsere ukrainischen Freunde und ihren Familien zu starten. Wir haben nicht die Absicht große internationale Hilfsorganisationen zu ersetzen, sondern zielgerichtet der ukrainischen Skaterhockey Familie zu helfen, d.h. allen Spielern & Offiziellen der ukrainischen Mannschaften und Klubs sowie ihrer Familien. 

 

Unsere Unterstützung unterteilt sich in drei Aspekte: 

1) Hilfe für evakuierte Freunde/Familien und
2) Hilfen für Freund und Familien vor Ort in der Ukraine
3) Praktische Hilfen für die ukrainische Armee bzw. die Einheiten, in denen unsere Sportler/Offiziellen und ihre Familienangehörigen kämpfen

 

Jörg Ogilvie, Vorsitzender des Berliner Rollsportverbands für Skaterhockey, wie auch Ingo Goerke, Präsident der ISHD haben umgehend Unterstützung zugesagt. Da Zeit nicht gerade unser Freund ist und wir sehr viel davon während der extrem langen Ausreise verloren haben, werden wir ein Unterkonto bei den Spreewölfen Berlin eröffnen, wo Jörg ebenfalls Präsident und Viola und ich Vereinsmitglieder sind.   

Katya und Iryna werden uns in Berlin unterstützen und meine ukrainischen Kollegen (Verband, Klubs, mein Office) werden in der Ukraine vor Ort das Management übernehmen. 

 

Wir werden alles dokumentieren und die geleisteten Hilfen dann beschreiben. Dies erfolgt über die offiziellen Kanäle des ukrainischen Skaterhockey Verbandes und der Spreewölfe Berlin (Webseiten, Facebook, Instagram). 

 

Generell gilt, dass ein Großteil in der Ukraine ihre Arbeit verloren hat und der Krieg Nahrungs- und medizinische Güter verknappt und teurer bzw. kaum erschwinglich macht. Wir wollen helfen, durch diese schwierigen Zeiten zu kommen. Wir sind über jede Unterstützung hierzu sehr dankbar. 

Weitere Information folgen zeitnah.

 

André Poddubny

Hier könnt ihr unterstützen:

mehr lesen

Mi

16

Feb

2022

16 gute Gründe

Die Damen starten zwar erst im April in die Saison, haben aber bestimmt den schönsten Spielplan gestaltet. Wir präsentieren euch 16 gute Gründe, sich das Wochenende freizuhalten, Fangesänge einzustudieren und die Damen auf ihrem Weg zu begleiten.